Aktivitäten im Schuljahr 2017-2018

Weihnachtskonzert vom 21.12.2017 Grundschule Taufkirchen am Wald

Heute war es wieder soweit! Unser tolles Weihnachtskonzert begann um 11.40 Uhr in der Grundschule Taufkirchen am Wald.

Die Aula war reichlich besucht. Eltern, Geschwister, Freunde, Lehrer und Schüler füllten den weihnachtlich geschmückten Saal.

Das Konzert wurde vom Schulchor durch Instrumentalbegleitung der Klasse 1-2e mit dem Lied „Zünde ein Lichtlein an“ eröffnet.

Ein Tanz aus unserem bereits aufgeführten Theaterstück „Rudolph“ wurde ebenfalls aufgeführt.

Es folgten ein Minitheater der Klasse 1-2d, das Lied „Advent“ der Klasse 4a und ein Gedicht „Der Weihnachtsmann ohne Mütze“ der Klasse 3b.

Ein besonderes Highlight war der Lehrerchor, der mit seiner mitreißenden Performance die Weihnachtsstimmung in uns aufleben ließ und von Herrn Blanc mit dem Klavier begleitet wurde.

In der Pause wurden wir auch durch mitgebrachte Leckereien der Eltern, die der Elternbeirat verkaufte, verköstigt. 

Im zweiten Teil des Konzertes folgten Auftritte der Bläserklasse unter der Leitung von Herrn Haber, der Schulchor mit dem Lied „Wir tragen dein Licht“, der Trommel – AG und einem schönen Abschlusslied für alle „We wish you a merry christmas“.

Danke an die Eltern für das abwechslungsreiche Buffet, Herrn Blank und Herrn Haber für die musikalische Begleitung und das Einüben der Lieder.

Einen weiteren Dank an Claudia Besson, die mit ihrem Engagement die weihnachtliche Feier zu einem besonderen Erlebnis machte.

Vielen Dank auch an die einzelnen Klassen, die etwas einstudiert und vorgeführt haben.

Wir hatten große Freude und jetzt kann Weihnachten kommen!


Eislaufen der Klassen 4c und 4d

Am Mittwoch, den 20.12.2017 fuhren die Klassen 4c mit ihrer Klassleitung Frau Markin und Frau Meule mit ihrer Klasse 4d hochmotiviert zum zweiten Mal zur Eisbahn nach Ottobrunn. Umringt von schneebepuderten Baumgipfeln bot die Eisfläche den Schülern einen hervorragenden Belag, um ihr eiskunstläuferisches Können auch in diesem Jahr wieder unter Beweis zu stellen. Auch die Schüler, die letztes Jahr zum ersten Mal auf dem Eis waren, kamen schnell wieder in Tritt. Unterstützung auf dem Eis hatten wir von Herrn Haas (JaS), Frau Schmidt und einigen sportlichen Müttern. Alles in Allem war es wieder ein sehr gelungenes, sportliches Highlight!

 


Weihnachtstheater in der Grundschule Taufkirchen Am Wald„Rudolph, das kleine Rentier“

Am 13. Dezember 2017 fand die Premiere von „Rudolph“ statt. Über hundert Gäste kamen zu der Aufführung. Der erste Bürgermeister der Gemeinde Herr Sander und sein Stellvertreter Herr Wiedmann, sowie zahlreiche Gemeinderatsmitglieder waren unter den Zuschauern. 

In wochenlanger Arbeit und mit vielen Proben hatten alle Kinder der Klasse 1-2B das Stück einstudiert. Das besondere Highlight war die Livemusik durch den Schulchor der Schule unter Leitung von Frau Konrektorin Claudia Besson, die auf dem Klavier begleitete. Die neue Anlage, die wir von der Gemeindebekamen, brachte die Stimmen richtig zur Geltung. Alle Kinder sangen, spielten und tanzten mit vollem Einsatz. Sie hatten ihre Texte gut auswendig gelernt und waren mit viel Spaß und Eifer bei der Sache. Darum gab es großen Applaus und ein Weihnachtsbüfett zur Belohnung. Es war ein stimmungsvoller Abend, voller Harmonie und strahlender Kindergesichter,  der einen die Weihnachtszeit „spüren“ ließ.

Am 14. Dezember durften die Vorschulkinder der Kindergärten, einige Damen und Herren des Seniorenheims und Mamas aus dem Deutschkurs, der an der Schule stattfindet, zuschauen.

Am 15. Dezember saßen alle Kinder der anderen Klassen mit ihren Lehrern im Publikum.

Alle, Mitwirkende und Zuschauer, hatten viel Spaß !

 

Irina Reichart, Klassenlehrerin 1-2B


Alle Jahre wieder

Am 6. Dezember hat uns der Nikolaus in den ersten - und Flegs-Klassen besucht. Die Kinder waren sehr aufgeregt. Sie freuten sich darüber, dass er so genau wusste, was sie schon alles gelernt hatten. In einem Sack gab es für jeden Schüler Leckereien (einen Apfel und Lebkuchen). Als Dankeschön trugen alle dem Nikolaus Gedichte und Lieder vor.

Auch die großen Kinder hat er nicht vergessen. Vor jeder Klassenzimmertür ließ er sein Engerl einen Sack stellen.

 


Vorhang auf!

Am 05.12.2017 war es wieder soweit. Die ganze Schule war im Theaterfieber. Gegen 8.30 Uhr fuhr die Grundschule Taufkirchen am Wald mit allen Klassen nach München in den Bayerischen Hof um das Theaterstück „Rumpelstilzen“ anzuschauen.Gegen 9.15 waren alle Kinder wohlbehalten in München angekommen und konnten noch eine kleine Brotzeit einnehmen. Danach ging es in das wunderschöne Theater und die Aufregung stieg. Schließlich startete das Stück um 10.00 Uhr.Die Müllerstochter, die Stroh zu Gold spinnen musste, der habgierige Waldmann, der liebenswerte Holzkopf, die verarmte Königin und der hübsche Prinz begeisterten auf der Bühne alle Anwesenden. Natürlich heirateten gegen Ende des Stückes die Müllerstochter und der nette Prinz. Und wie es sich zur Weihnachtszeit gehört, feierten am Schluss alle eine friedliche Weihnachtsfeier mit dem frechen Waldmann und  waren glücklich und zufrieden.Dass der Waldmann nicht nur Gold spinnen konnte, sogar auch rockige Lieder sang, machte das Stück abwechslungsreich und lebendig. Auch die anderen Schauspieler stellten ihr musikalisches Talent mit coolen Liedern unter Beweis und so verwunderte es nicht, dass die Kinder am Ende des Stückes eine Zugabe hören wollten.Glücklich und gut gelaunt ging es um 11.15 Uhr wieder zur S-Bahn. Ohne Probleme fuhr die ganze Schule wieder nach Taufkirchen zurück. Es war ein tolles Erlebnis und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!


Schlittschuhlaufen im Eisstadion Ottobrunn

Die Klassen 4a und 4b nutzten Ende November das tolle Wetter und verbrachten den Vormittag, statt im Klassenzimmer, auf der Schlittschuhbahn. Mit dem Bus fuhren wir, unterstützt von vielen Eltern, in das Eisstadion Ottobrunn. Schlittschuhe wurden mitgebracht oder konnten ausgeliehen werden. Nach dem mühsamen Anziehen, ging es dann, warm eingepackt, mit dicken Handschuhen und Helm ausgerüstet, endlich auf das Eis.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden die ersten Runden gedreht. Trotz der geringen Erfahrung von Vielen, war es erstaunlich, wie schnell Sicherheit gewonnen wurde und die Kinder über die Eisfläche glitten. Unterstützung erhielten wir nicht nur von den Eltern, sondern auch von kleinen tierischen Helfern auf dem Eis. 

Die Kinder, die schon öfter auf dem Eis standen und kleine Schlittschuhprofis sind, fuhren durch Parcours, unter Stangen hindurch oder um Seile herum.

Ausgepowert, aber glücklich, kehrten wir zur fünften Unterrichtsstunde zurück an die Schule, wo dann noch einmal Konzentration gefragt war. Vielen Dank an die tolle Organisation vor Ort und an die unterstützenden Eltern! 

 

Liebe Grüße

Jeanine


02.10.2017 Wiesntag an der Schule

Am 02.10.2017 kamen viele Schüler in Tracht und gestalteten den Wiesntag an unserer Schule mit. Es wurde gesungen, getanzt und gebastelt. In der Aula führte Frau Reichart mit ihrer Klasse den Schuhplattler vor, und viele machten begeistert mit.
Die Schüler erfuhren Einiges über das Oktoberfest heute und früher. Zwischendurch duftete es im Schulhaus nach selbstgemachtem Popcorn. Für alle gab es in der Pause eine Brezn. Es war ein lebendiger und schöner Vormittag für alle.


27.09.2017  Wandertag der Partnerklassen 3d ud 4d

Am 27.9.2017 verbrachten wir den ersten Wandertag auf dem Münchner Oktoberfest. Zuerst besuchten wir das Theaterstück „Der Wiesnräuber“ im Herzkasperlzelt auf der Oidn Wiesn. Dort wurde den Kindern die Geschichte des ersten Oktoberfestes auf amüsante Art und Weise näher gebracht. Im Anschluss daran durften die Kinder sich an den altertümlichen Fahrgeschäften der Oidn Wiesn erfreuen. Zu guter Letzt erhielten wir noch eine exklusive Wiesnwachen-Führung. Dabei wurde uns nicht nur die anspruchsvolle Arbeit mit einem Polizeihund näher gebracht, sondern alle Kinder durften auch einmal schnuppern, wie es sich anfühlt, in einer echten Gefängniszelle eingesperrt zu sein.

 



19.09.2017 Anfangsgottesdienst der 2.-4. Klassen

Am 19.09.2017 fand der Schuljahresanfangsgottesdienst für die 2-4 Klassen in der Jerusalemkirche statt. Pfarrer Rohrbach und Pfarrer Bensch war es wichtig, die Kinder dieses Schuljahr darauf aufmerksam zu machen, dass wir besonders aufeinander Acht geben sollen. Zahlreiche Beispiele vor allem aus dem schulischen Umfeld, wie einander helfen oder friedlich miteinander umgehen, wurden im Wortgottesdienst genannt. Frau Schreiber las zur Unterstützung das Gleichnis des barmherzigen Samariters aus der Bibel vor. Die dazu passenden Fürbitten wurden von Schüler und Schülerinnen vorgetragen. Musikalisch wurde der Gottesdienst wieder von Herrn Gardemann mit der Orgel begleitet. ein Gebet. Zum Abschluss entließ Frau Höhn alle zurück in ihre Klassen. 


Kindersegnung der ersten Klassen

Bereits am Freitag der ersten Schulwoche im neuen Schuljahr 2017/2018 fand die Segnung der neuen Erstklässler statt. Doch diesmal ging es nicht wie gewohnt in die Kirche. Die Kinder und ihre Klassenlehrer/innen wurden von unserer neuen Rektorin Frau Höhn, Pfarrer Ulrich Bensch (St. Georg), Pfarrer Joachim Rohrbach (Jerusalemkirche), Herrn Top (Imam), Herrn Öktem (Isl. Religion) und Frau Schreiber (kath. Religion) in der Aula empfangen. Eine weitere Besonderheit dabei war, dass zuerst eine christliche Segnungsfeier stattfand. Unter dem Motto „Was man mit den Händen alles machen kann“ gestalteten Pfarrer Rohrbach, Pfarrer Bensch und Frau Schreiber eine kindgerechte und ansprechende Segnungsfeier. Begleitet wurde der Gottesdienst vom Organisten Herr Gardemann (St. Georg). Dabei wurden bekannte Lieder für Kinder, wie zum Beispiel „Gottes Liebe ist so wunderbar“ oder „Einfach spitze“, von allen begeistert gesungen. Ohne Musik, aber mit auf Arabisch gesungenen Suren aus dem Koran, leiteten Herr Öktem und der Imam Top den zweiten Teil der Feier. Zusammen mit den muslimischen Kindern sprach Herr Öktem auf Arabisch ein Gebet. Zum Abschluss entließ Frau Höhn alle zurück in ihre Klassen. 


Herzlich Willkommen Liebe Frau Höhn

Am Mittwoch, den 13. September 2017 um 8.15 Uhr, war es in der Aula endlich soweit. Nachdem am Dienstag die Erstklässler ihre Rektorin bei der Einschulung schon kennenlernen durften, konnten nun alle Kinder der „Grundschule am Wald“ ihre neue Rektorin Frau Höhn offiziell empfangen.

Mit einem fröhlichen Willkommenslied, welches extra für diesen Anlass getextet wurde, begrüßten alle Schüler, Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen eifrig Frau Höhn.

Nach dem Lied stellte sich Frau Höhn vor und bekam anschließend als gelungene  Überraschung eine Schultüte von einem Schüler überreicht. Die Freude über die Tüte war groß! 

Nach einem zweiten Lied verließen alle Beteiligten gut gelaunt die Aula und gingen wieder in ihre Klassen zurück, um in das neue Schuljahr zu starten.

 

HERZLICH WILLKOMMEN, liebe Frau Höhn und alles Gute für den Start in der „Grundschule Taufkirchen am Wald“.